Meisterbetrieb seit 1990

 

"Anheizen, laufendes Nachlegen von Holz und das Entaschen und  Reinigen

 des Holzkessels" - das war Holzheizen gestern.

 

Dies alles übernimmt heute Ihr Kessel selber.

Selbst hacken brauchen Sie das Holz nicht mehr selber.

Es wird Ihnen schon ofenfertig als Pellet oder Hackschnitzel geliefert.

 

Diese werden dann automatisch aus ihren Vorratslager per Saugsytem oder bei Hackschnitzel per Förderschnecken in Ihren Kessel geholt.

 

Dieser bekommt dann nur soviel Brennmaterial wie er für die Erwärmung Ihres Haus benötigt.

 

Kessel der neusten Generationen arbeiten modulierend, d.h. sie passen die Feuerung ihren Wärmebedarfs an.

 

Auch die Reinigung der Abgaswege und des Feuerraums erfolgt automatisch in eine Aschetonne.

Diese allein müssen sie nur noch leeren.

 

Pellets und Hackschnitzelanlagen sind sehr umweltfreundlich da sie nur mit sehr trockenen und hochwertigen Holz betrieben werden.

 

Oder Sie wollen doch selber noch Hand anlegen?

 

Dann empfehlen wir Ihnen einen Scheitholz-Vergaserkessel.

In diesen können sie Ihr Scheitholz in Länge bis zu 1m selber verheizen.

Die dabei erzeugte Wärme wird dann inteligent in einen Puffersystem gespeichert und je nach Wärmebedarf in Ihr Heizsytem geliefert.

 

Wir empfehlen die Holzheizsysteme der Firma viessmann und

der Firma ETA.

 

Nutzen Sie die Energie aus einheimischen Brennstoffen!

 

 

 

 

 

 

 

   

ETA - Hack 90 

 

Hackgutkessel mit 90 Kw Heizleistung

 

 

 

 

 

 

   

Mawera Hackgutkessel mit 900 Kw Heizleistung

 

Von uns errichtet in der

Möbelindustrie Reuth

 

Wir würden Sie gerne mit unserer Diashow von unserer Erfahrung überzeugen!

 

Heizungsbau Rainer Schickore Karl-Liebknechtstraße 8a 08548 Rosenbach / OT Syrau     03741 /521401 heizungsbauschickore@web.de